Übelstes Staatsfernsehen – Regierungssender ARD und ZDF

Allmählich ist es unerträglich, dass das öffentlich-rechtliche Fernsehen ständig die Schwellköpfe Merkel und Steinmeier stundenlang präsentiert, als gebe es keine anderen Personen und Parteien. ARD und ZDF sind offenbar zu bloßen Regierungssendern verkommen, denn wie sonst könnte man begründen, dass dauernd Merkel und Steinmeier gezeigt werden, obwohl sie gar nichts Neues zu sagen haben und ihr Wischiwaschi schon unzählige Male vorgebracht haben. Was ARD und ZDF den Zuschauern zumuten, ist das genaue Gegenteil von fairer und obejektiver Berichterstattung. Nur in Diktaturen ist es üblich, dass ständig Regierungsvertreter stundenlang quatschen können, während die Meinung anderer politischer Gruppierungen totgeschwiegen wird. Es wird höchste Zeit, dass diese ganzen Scheindiskussionen und Scheininformationen aufhören und statt dessen alle an der Wahl beteiligten Parteien zu Wort kommen. Sendungen, die den Zuschauern einreden wollen, sie könnten nur zwischen Merkel und Steinmeier wählen sind reine Manipulation und Volksverdumnmung. Es wird höchste Zeit, dass sich die Gebührenzahler gegen diese ständige Manipulation im Fernsehen wehren.

2 Gedanken zu „Übelstes Staatsfernsehen – Regierungssender ARD und ZDF“

  1. Beginnen wir mal mit den Satz von Karl Marx. Das vierte Organ in Staate ist die Presse oder anders gesagt, das Machtorgan der herrschenden Klasse sind die Medien. Es ist doch selbstverständlich, dass die öffentlichen Rundfunkstationen so reagieren. Schließlich hat die Regierung ja auch dafür gesorgt, dass die Zwangsabgaben fließen. Also bleibt denen doch gar nichts anderes übrig. Der Bericht von N24, als ein Kritiker von Merkels Asylpolitik aus dem Raum geführt wurde, sagt doch eigentlich alles. ARD und ZDF haben dieses nicht berichtetundfunk und Fernsehen beeinflussen will, denn deutsche Politiker machen dasselbe, wie man zuletzt an den Versuchen von Malu Dreyer (SPD) und Ktreschmann (Grüne) gesehen hat, die dem Fernsehen mit Absage drohen, wenn auch die AfD an einer Diskussion teilnehmen darf.

  2. Hallo,
    Ist mir schon lange aufgefallen, dass Fernsehen nicht sachlich den Informations- und Unterhaltungsauftrag rüberbringt, sondern allem eine tendenzielle Richtung mitgibt, sehr geschickt, von den meisten wohl bewußt gar nicht bemerkt. Sie wollen uns Deutsche erziehen! Immer mehr Ausländer stehen vor der Kamera als Sprecher. Die Reihe der Miosga`s ist lang. Jetzt gibt es einen jungen Türken beim Wetter. Man langt immer kräftiger zu. Die Deutschen sollen sich an die Ausländer besser gewöhnen.
    Man muss sagen, sehr geschickt machen sie`s, viele Dumpfbacken merken nichts.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *